0   24
0   24
7   39
5   21
0   11
0   14

Nicht nur Fischers Fritz fischt frische Fische

Das Fährhaus in Neßmersiel kann man ohne zu Zögern als eine der besten Adressen für gutes Essen an der Nordsee bezeichnen. Besonders wenn man frischen Fisch mag. Ich gehöre nicht zu den Fischliebhaberinnen, aber wenn ich öfter ins Fährhaus gehe, dann könnte ich dazu werden.

In Strandnähe des beschaulichen Ferienortes Neßmersiel findet man das Fährhaus, welches neben dem Restaurant auch ein Hotel unter einem Dach vereint. Da die Hotelgäste natürlich auch gerne das gute Essen im Fährhaus genießen, ist eine Tischreservierung unbedingt erforderlich.

Hervorragende Küche an der Nordsee

Hat man dies getan, wird man vom sehr freundlichen und natürlich kompetentem Service zum stilvoll gedecktem Tisch begleitet. Zum Aperitif ein Jever-Aperol? Kann man definitiv machen! Aber auch die Weinkarte lässt keine Wünsche offen.

Das Fährhaus bietet neben einer dauerhaften Speisekarte ein täglich wechselndes Angebot kreativer Köstlichkeiten. Diese werden auf einer großen Tafel präsentiert, welche in Papierkopie auf die Tische gelangt. Ein sehr gute Idee! So muss niemand an der Tafel Schlange stehen.

Fisch, Fisch und nochmal Fisch

Vorweg Brot. Keine Butter. Dafür ein Honig-Senf-Dip. Fein!

Brot Honig-Senf-Dip Erfahrung Kritik Bewertung Fährhaus Neßmersiel Foodblog Sternestulle

Das Neßmersieler Krabbensüppchen ist ein Dauerbrenner auf der Speisekarte. Geschmacklich intensiv nach feinsten Nordseekrabben. Die Optik? Na ja 😉 Daher auch kein Foto.

Die andere Vorspeise stammt von der Tageskarte und gibt optisch deutlich mehr her. Wattenmeer-Steinbuttfilet im Kartoffelmantel gebraten, dazu Blumenkohl, Spargel und Beurre blanc. Für mich überraschend ist das Gemüse nicht warm, sondern kommt als Salat daher.

Steinbutt Blumenkohl Spargel Erfahrung Kritik Bewertung Fährhaus Neßmersiel Foodblog Sternestulle
Kreative Vorspeise

In der Kombination mit der cremig aufgeschlagenen Beurre Blanc liefert der Teller eine perfekte Geschmackskombination. Dazu zarter Fisch, von dem man glauben mag, dass er am Vortag noch in der Nordsee schwamm.

Noch eine Vorspeise

Dann gab es am Tisch noch eine weitere kleine aber feine Fischvorspeise: Jakobsmuschel, Knuspergarnele und Mousse. So lecker, dass man sich die doppelte Portion herbei wünscht.

Fischvorspeise Jakobsmuschel Garnele Mousse Erfahrung Bewertung Kritik Fährhaus Neßmersiel Foodblog Sternestulle
feine Vorspeise

Tatsächlich entschied ich mich im zweiten Gang auch für Fisch. Die für die Nordsee typische Scholle im Knuspermantel mit halber Languste. Ok, die kommt nicht aus der Nordsee, war aber dennoch frisch und superlecker.

Ein paar Pilze, dazu Queller und ein feines Sößchen – so mag ich Fisch! Queller – auch Salicornia genannt – ist eine Wattpflanze und passt daher natürlich perfekt. Schließlich sind wir ja an der Nordsee. Aber nicht nur das. In diesem Fall warm serviert (ich habe Queller bisher immer nur kalt gegessen) ist der Seespargel geschmacklich tief, dabei knackig und salzig. Hip-Hop für den Gaumen.

Scholle Languste Queller Erfahrung Bewertung Kritik Fährhaus Neßmersiel Foodblog Sternestulle
So mag sogar ich Fisch – mehr davon!

Übrigens bietet das Fährhaus seine Gerichte auch als kleine Portionen an. Darüber sollte man tatsächlich gelegentlich nachdenken. Das was auf den Teller kommt, macht nämlich mitunter auch einen ausgewachsenen Nordsee-Fischer satt.

Meine bessere Hälfte liebt Risotto. Daher fiel seine Wahl auf die Fischvariationen mit Spargelrisotto. Scholle, Lachs und Steinbutt. Wie auch bei den anderen Gerichten ist der Fisch perfekt gebraten und kräftig gewürzt. Besser geht Fisch nicht!

Lachs Scholle Steinbutt Spargelrisotto Erfahrung Bewertung Kritik Fährhaus Neßmersiel Foodblog Sternestulle
Schlotzig, knackig, würzig

Und auch das Risotto geht nicht besser. Der Reis genau richtig, der Spargel knackig. Und die Konsistenz? Schlotzig! Das Wort steht übrigens nicht im Duden, auch wenn es so ziemlich in jeder Kochsendung als Inbegriff des perfekten Risotto verwendet wird. Fernsehkoch Tim Mälzer soll der erste gewesen sein, der das Wort verwendet hat.

Egal, selten ein so gutes Risotto im Restaurant gegessen. Etwas „Knack“ liefert frittierter Wirsing. Was da auf dem Teller ist, ist nicht nur gewollt sondern auch gekonnt.

Fleisch? Gibt es im Fährhaus auch.

Natürlich gibt es im Fährhaus nicht nur Fisch. Auch durchaus feine andere Dinge stehen auf der Karte. Steak, Schnitzel und Neßmersieler Deichlamm sind im Angebot. Auch Vegetarier*innen kommen auf ihre Kosten, wenn auch nicht mit riesiger Auswahl.

Das Ehepaar Eberleh betreibt das Fährhaus mit viel Liebe und höchst professionell. Und das merkt man in jedem Detail. Beim nächsten Besuch an der Nordsee sehen wir uns unbedingt wieder!

Hotel Restaurant Fährhaus
Dorfstraße 42
26553 Neßmersiel

www.faehrhaus-nessmersiel.de

Noch mehr Lust auf Restauranttipps? Bitte schön…
1780 Recklinghausen
Gute Stube Herne
MaiBeck Köln
Backmulde Ladenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close Me
Looking for Something?
Search:
Post Categories: