Gourmet&Shot: Odyssia Essen Rüttenscheid

Um es mit Britney Spears zu sagen: Oops, I did it again. Nach meinem griechischen Seitensprung in der Meze-Bar Eleon führte mich mal wieder der Weg nach Essen-Rüttenscheid – um fremdzugehen. Das Eleon ist übrigens mittlerweile umgezogen. Ihr findet es ab November 2021 unweit des alten Standortes auf der Hohenzollernstraße 43. Um unseren Lieblingsgriechen – das Ouzo`s in Herne – zu betrügen, führte uns der Weg diesmal in das Restaurant Odyssia Essen Rüttenscheid.

Mal wieder ein griechischer Seitensprung

Das Odyssia ist ein ganz klassisches griechisches Restaurant. Und das gilt sowohl für Ambiente wie auch für das Speisenangebot. Verschiedene Vorspeisen, Gyros- und Grillgerichte sowie frischer Fisch stehen ebenso auf der Speisekarte wie Salate und Lammspezialitäten. Besonders herausragend ist die große Auswahl verschiedener griechischer Weine. Sehr wohltuend, wenn man mehr wählen kann als weiß, rosé oder rot.

Erfahrung Bewertung Kritik Odyssia Essen Rüttenscheid gegrillte Peperoni Foodblog Sternestulle
Peperoni gehen immer

Praktischerweise waren wir zu viert im Odyssia und bestellten uns eine Meze-Auswahl zum Teilen. Obligatorisch dabei natürlich gegrillte Peperoni und Zaziki. Die Peperoni waren gut gegrillt und angenehm scharf. Über die Anrichteweise kann man streiten, zumal der Tisch auch ohne große Teller gut gefüllt war. Das Zaziki war herrlich cremig und perfekt knoblauchig! Ich würde es unter die TOP 10 meiner Zazikis wählen.

Erfahrung Bewertung Kritik Odyssia Essen Rüttenscheid Zaziki Foodblog Sternestulle
Ein Muss beim Griechen

Wenn auf der Karte, dann lohnt es sich beim Griechen meist auch, den gegrillten Oktopus zu bestellen. So war es auch im Odyssia. Leider war der Arm eher ein Ärmchen. Doppelt schade, weil er nämlich nicht nur kross gebraten, sondern auch superlecker gewürzt war. Sehr passend dazu war nicht nur das zitronige Olivenölsößchen, sondern auch der pikant-scharfe Couscous-Salat mit Trauben. Eine wirklich gelungene Kombination.

Erfahrung Bewertung Kritik Odyssia Essen Rüttenscheid Oktopus Foodblog Sternestulle

Gigantes – weiße Riesenbohnen in Tomatensoße, auch das ist eine klassische griechische Vorspeise. Im Odyssia waren die Bohnen zusätzlich mit Feta überbacken. Macht das Ganze nicht leichter, aber durchaus noch leckerer. Die Rote Bete kam nicht nur in Begleitung von Knoblauch und Olivenöl daher, leider war sie jedoch reichlich mit Balsamico-Creme garniert. Ansatzweise passte das geschmacklich. Aber bitte, liebe Köchinnen und Köche, verbannt diese kulinarische Sünde endlich für alle Zeiten!!!

Weg mit der Balsamico-Creme!

Traumhaft dagegen waren die Hackbällchen nach Omas Rezept. Extrem fluffig, mutig gewürzt mit Spuren von Kreuzkümmel und in reichlich leckerer Tomatensoße. Unbedingt bestellen, wenn Ihr das Odyssia besucht!

Erfahrung Bewertung Kritik Odyssia Essen Rüttenscheid Vorspeisen Foodblog Sternestulle
Mezedes

Am Ende der Mezedes war noch Platz für etwas Grillteller. Nicht für jeden einen, aber auch das kann man sich ja prima teilen. Das Gyros war lecker, wenn auch nicht überragend, weil eher zurückhaltend würzig. Die Pommes waren anständige Pommes. Das Souvlaki war saftig gegrillt und typisch im Geschmack.

Der Knaller auf dem Teller war das Bifteki mit Feta. Wie schon die Hackbällchen zuvor, war auch diese Hackvariante super gewürzt und fast leicht im Mund. Dazu nochmal leckere Soße und fertig war der Grillteller. Klassisch und gut!

Erfahrung Bewertung Kritik Odyssia Essen Rüttenscheid Grillteller Foodblog Sternestulle
Grillteller

FAZIT: Das Odyssia ist in weiten Teilen ein klassisches griechisches Restaurant, das sich aber durchaus vom typischen Einheitsbrei abhebt. Gerne wieder, wenn ich mal wieder in Rüttenscheid bin.

Restaurant Odyssia
Hedwigstr. 21
45130 Essen

www.odyssia-restaurant-essen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close Me
Looking for Something?
Search:
Post Categories: