Urlaub zuhause – Danke, Caruso!

Mir fehlt das Reisen! Neue Orte, neue Leute und – natürlich – gutes Essen kennenlernen! #fuckcorona! Dann muss man eben kreativ werden und sich Urlaubserinnerungen nach Hause holen. Also ab nach Köln und Pasta holen, damit man am Ende sagen kann: Urlaub zuhause – Danke, Caruso!

Erfahrung Bewertung Kritik Pastabar Caruso Köln Take away Foodblog Sternestulle
Pastaliebe

Die Pastabar Caruso durften wir im Sommer noch live am Barbarossaplatz in Köln erleben. Als ich in den sozialen Medien erfuhr, dass Anna und Marcello nun auch ihre wunderbaren Pasta „zum Fertigkochen“ anbieten, war ich sofort Feuer und Flamme. Nach Köln und retour sind es für uns rund 200 km. So eine Strecke für Pasta? Verrückt? Vielleicht. Konsequent? Ganz sicher!

Pastabar Caruso – Konsequent!

Das Prinzip im Caruso ist ganz einfach. Es gibt ein 3-Gang-Menü bestehend aus Focaccia mit Dip und Salat, Pasta nach Wahl (veggie, Fisch oder Fleisch) und Dessert für 22,- Euro pro Person.

Erfahrung Bewertung Kritik Pastabar Caruso Köln Take away Foccacia Dip Foodblog Sternestulle
Focaccia und Dip

Die Focaccia ist wie alles im Caruso hausgemacht und frisch. Saftig, knusprig und mit bestem Olivenöl war sie ein perfekter Start in ein italienisches Pasta-Menü. Der Kichererbsendip war schon im Sommer nicht meins, aber den hat es auch nicht gebraucht.

Der Salat war super. Frische Blattsalate, etwas nussiger Brotknusper und ein aromatisches Dressing. Den habe ich gebraucht und sehr gemocht 😉

Erfahrung Bewertung Kritik Pastabar Caruso Köln Take away Salat Foodblog Sternestulle
Salat!

Auf der wöchentlich wechselnden Karte des Caruso stehen drei verschiedene Pasta-Varianten zur Auswahl. Wir wählten einmal Fisch, einmal Fleisch im Menü und baten darum, die Veggie-Pasta gegen Aufpreis extra zu bestellen. Natürlich kein Problem! Danke für den herzlichen Service, liebe Anna.

Also bastelten wir uns ein Pasta-Menü à la Caruso. Los ging es mit der vegetarischen Variante, bestehend aus Fusilloni mit Broccoli, getrockneten Tomaten, Pinienkernen und Rosmarin in einer leichten Ziegenkäsecreme.

Erfahrung Bewertung Kritik Pastabar Caruso Köln Take away Fusilloni Broccoli Ziegenkäse Foodblog Sternestulle
Veggie Pasta

Knackiger Broccoli, schmelzige getrocknete Tomaten und perfekte Pasta wurden umschmeichelt von einer fast unsichtbaren Soße mit angenehmen Geschmack von Ziegenkäse. Ein wunderbarer Einstieg ins Menü!

Übrigens: die Nudeln mussten allesamt nur für wenige Minuten (genaue Anleitung von Marcello gab es natürlich anbei) ins Salzwasser. Die Soßen in einer Pfanne kurz erhitzen und die gekochte Pasta kurz darin schwenken – so geht Pastagenuss ohne Mühe!

Erfahrung Bewertung Kritik Pastabar Caruso Köln Take away Spaghettoni Oktopus Tomate Foodblog Sternestulle
Das Highlight im Menü

Weiter ging es mit „pesce“, also Fisch. Was sich übrigens „pesche“ ausspricht, ganz im Gegensatz zu den „pesche“, also Pfirsichen, die man „pesce“ ausspricht. Verwirrt? Kann ich verstehen 😉

Spaghettoni / Octopus / Oliven / Rosine / Kapern / Pesto

Ich verrate es schon jetzt: diese Pasta war am Ende unsere Nummer 1! Herrlich zarter Oktopus in einem aromatischen Sugo, der aus Oliven und Kapern die würzige Salzigkeit schöpfte. Dazu eine subtile Süße von der Rosine und Knoblauchschärfe des quietschgrünen Petersilienpestos. Ein Traum! Fehlte eigentlich nur noch die italienische Sonne.

Erfahrung Bewertung Kritik Pastabar Caruso Köln Take away Maccheroncini Schweinebäckchen Foodblog Sternestulle
Mit ohne Parmesan

Zum Abschluss unseres Menüs durften wir Maccheroncini mit Schweinebäckchen Sugo und Parmesan genießen. Über die perfekte Pasta muss ich sicher nicht mehr reden 😉

Spätestens mit dem Bäckchen-Ragout wurden wir quasi in den Urlaub gebeamt. Ein Geschmack, der an sonnige, unbeschwerte Stunden in der Toskana erinnerte. Urlaub zuhause – Danke, Caruso!

Erfahrung Bewertung Kritik Pastabar Caruso Köln Take away Maccheroncini Schweinebäckchen Foodblog Sternestulle
Mit Parmesan

So richtig perfekt wurden die Maccheroncini mit dem Parmesan, der durch sein wunderbares Aroma sowohl der Pasta als auch dem Sugo schmeichelte. Neben knackigem Wurzelgemüse war übrigens auch reichlich Kohl (ich vermute Wirsing) zu finden, der das Gericht abrundete – und das nicht nur farblich.

Als Dolci lieferte uns das Caruso Piccola Pasticceria, drei kleine italienische Köstlichkeiten bestehend aus Cannoli Siciliani, Profiterole und Torta di Mandorle.

Erfahrung Bewertung Kritik Pastabar Caruso Köln Take away Dessert Foodblog Sternestulle
Dreierlei Süßes

Bitte stellt Euch vor, Ihr habt einen aromatischen heißen Espresso vor Euch und dürft dazu die Süße Italiens kosten… Genau! So war es! Die Cannoli knusprig und mit nur leicht fettiger Mascarpone-Creme gefüllt. Dazu etwas Pistazie – lecker!

Die Profiterole waren ebenfalls noch knackig und lecker gefüllt. Das Dessert-Highlight war aber der fruchtige Mandelkuchen: Saftig, zart und erneut ein Kurzurlaub in Bella Italia.

Tipp für Pastaliebhaber*innen

Ich freue mich schon sehr darauf, wieder vor Ort in der Pastabar Caruso genießen zu dürfen. Bis dahin ist aber das Take-Away-Angebot eine echte Alternative für alle Pastaliebhaber*innen.

Pastabar Caruso
Salierring 46
50677 Köln

www.pastabar.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close Me
Looking for Something?
Search:
Post Categories: