Durchgekaut: Fränkische Schweiz

Endlich wieder reisen! Viele verbringen in Corona-Zeiten ihren Urlaub in Deutschland. Das haben wir schon immer gemacht. Deutschland hat unzählige schöne Ecken. Einige davon eher unbekannt und etwas verschlafen, wie die Fränkische Schweiz.

Deshalb verbrachten wir die abgesagte Kreuzfahrt in der Adria eben inmitten Oberfrankens und genossen kräftig-deftige Küche und fränkisches Bier.

St. GeorgenBräu Keller Buttenheim

Hättet Ihr es gewusst: Buttenheim ist „The Home of Levi Strauss“ und damit quasi die Wiege der Blue Jeans. Kaum zu glauben, aber wahr! Es sind ein paar Tage vergangen, seit Levi Strauss im Jahr 1847 das beschauliche fränkische Buttenheim verlies, um in Amerika sein Glück und die Blue Jeans zu (er)finden.

The Home of Levi Strauss

In Buttenheim gibt es heute ein Museum, das an Levi Strauss erinnert. Aber es gibt dort auch richtig gemütliche Bierkeller. Wie den St. GeorgenBräu Keller. Etwas oberhalb der Straße gelegen hat man von dort eine traumhafte Aussicht bis Bamberg.

Neben Bier aus eigener Brauerei werden im GeorgenBräu diverse fränkische Speisen sowie eine reichhaltige Auswahl an Brotzeiten serviert. Alles – wie es sich in einem Bierkeller gehört – in Selbstbedienung.

Erfahrung Bewertung Kritik St. Georgen Bräu Keller Buttenheim Wurstsalat Backsteinkäse Foodblog Sternestulle
Brotzeit zum Bier

Unser Mittagssnack sollte Wurstsalat und Backsteinkäse mit Musik sein. Eine großzügige Portion Wurst mit Zwiebeln in Essig-Öl-Marinade, die für unseren Geschmack etwas saurer hätte sein dürfen. Einfach und gut!

Der Backsteinkäse (vielleicht geläufiger unter dem Namen Limburger) schwamm ebenfalls in Marinade, dazu ein paar Zwiebeln und mit etwas Tomate garniert – ebenso einfach und gut wie der Wurstsalat.

Fazit: der St. GeorgenBräu Keller lädt zu lecker Bier und Brotzeit ein. Egal ob mittags oder für einen lauen Sommerabend. Empfehlung!

St. GeorgenBräu Keller
96115 Buttenheim

www.georgenbraeu.de

Mahrs Bräu Bamberg

Unser Pflichtprogramm in Bamberg ist das Mahrs Bräu. Etwas am Rande der Innenstadt gelegen werden dort leckere hausgebraute Biere (Mein Tipp: A U – ungespundet und naturtrüb) und fränkische Schmankerln serviert.

In Corona-Zeiten war der Besuch leider etwas „ungemütlich“. Anmeldung am Eingang und warten auf einen Tisch, der für acht Personen geeignet wäre und dennoch nur mit 2 Personen besetzt wurde. Dadurch leider lange Wartezeit und ein gespenstisch leerer Biergarten. Hätte man vielleicht auch anders regeln können. Aber mit Corona macht man da nix.

Erfahrung Bewertung Kritik Mahrs Bräu Bamberg Fränkische Bratwürste mit Kraut und Schüllers Holzofenbrot Foodblog Sternestulle
Mahrs`Bratwurst

Das Bier war gewohnt kühl und gut. Dazu wählten wir (Fleischpflanzerl waren ja leider aus) die groben fränkischen Bauernbratwürste mit deftigem Sauerkraut und Schüllers Holzofenbrot.

Fein gewürzte Bratwürste und kräftiges fränkisches Brot, dazu recht mildes Sauerkraut – kräftig, deftig, lecker! Wie gesagt, Frikos waren alle, sonst hätte ich noch über mehr Fleisch berichten können. Berichten muss ich Euch aber unbedingt mal wieder über Salat.

Erfahrung Bewertung Kritik Mahrs Bräu Bamberg Beilagensalat Foodblog Sternestulle
Traumsalat

Der “kleine Gemischte“ lieferte reichlich frischen, knackigen Salat in einem begnadeten Dressing mir mehr oder weniger dezenter Knobi-Note. Ein Traum! Steigt definitiv auf den Salat-Olymp auf!

Fazit: Das Mahrs Bräu lohnt sich immer – noch besser sicher nach Corona.

Brauerei Mahr
Wunderburg 10
96050 Bamberg

www.mahrs.de

Brauerei Kraus, Hirschaid

Die Brauerei Kraus mit angeschlossenem Hotel war unser Domizil während der Reise in die Fränkische Schweiz. Nette Gastgeber, Zimmer etwas in die Jahre gekommen, aber absolut ok für ein paar schöne Tage. Und lecker Essen gab es ja schließlich auch 😉

Ein Urlaub im Fränkischen ist nur komplett mit einem Schäuferla. Knusprige Schweineschulter, wie es nur die Franken können. Wirklich! Ich habs zuhause versucht und bin kläglich gescheitert. Aber man muss ja auch immer mehr als einen Grund haben, zu verreisen 😉

Erfahrung Bewertung Kritik Brauerei Gasthof Kraus Hirschaid Schäuferla Kloß Foodblog Sternestulle
Frankenglück für Ela

Und auch die Küche in der Brauerei Kraus kann Schäuferla. Liegt vielleicht auch an der Fleischqualität durch die hauseigene Metzgerei. Zartes Fleisch, krosse Knusperkruste, fränkisch-leichte Soße und ein frischer Kloß. Erster Abend und Ela im Schäuferla-Himmel 😉

Das Fleisch fiel vom Knochen, die Schwarte war knusprig, die Soße lecker. Einzig der Kloß war für meinen Geschmack etwas zu kompakt. Egal, war ja reichlich Fleisch da.

Sehr freundliche Preise im Fränkischen

Dies ist der Moment, um mal über die Preise in der Fränkischen Schweiz zu sprechen. Der Seidla Bier (0,5l) kostet in der Spitze 2,80 Euro. Und mit dem Schäuferla hatte ich mit 10,50 Euro fast das teuerste Gericht der Karte gewählt. Nur meine bessere Hälfte hatte mit dem Cordon Bleu für 11,- Euro mal wieder satt über die Stränge geschlagen 😉

Brotzeiten liegen preislich meist weit unter 10 Euro und auch alkoholfreie Getränke sprengen mit 2,50 Euro (halber Liter, unter dem geht in Franken nur der Schnaps) nicht die Urlaubskasse.

Erfahrung Bewertung Kritik Brauerei Gasthof Kraus Hirschaid Cordon Bleu Kartoffelsalat Foodblog Sternestulle
Luxus aus der Speisekarte

Aber nochmal kurz zum Cordon Bleu. Nicht aus der Pfanne, aber saftig und knusprig. Als Beilage gab es nach Wunsch hausgemachten Kartoffelsalat. Perfekte fränkische Küche: lecker und ohne Tam-Tam.

Ich hatte – weil ja jenseits des Salatäquators – natürlich beim Schäuferla das Kraut gegen Salat getauscht. Typisch bayrisch mariniert bekam ich meine Wunschbeilage ganz selbstverständlich. Und lecker war sie auch noch!

Erfahrung Bewertung Kritik Brauerei Gasthof Kraus Hirschaid Beilagensalat Foodblog Sternestulle
Bayrischer – pardon – fränkischer Salat

Die Brauerei Kraus nennt einen großen Biergarten ihr Eigen. Verbunden mit dem kurzen Weg zum Zimmer ein guter Grund für uns, dort einen weiteren Abend zu verbringen. Diesmal mit Sauerbraten und Currywurst.

Fränkischer Sauerbraten ist alles andere als trocken. Butterzart, leckere – für fränkische Verhältnisse recht gebundene – süß-saure Soße und dazu Klöße, zu denen sich meine Meinung auch nach 24 Stunden nicht geändert hatte. Das Blaukraut war saftig und würzig – Kohlenhydrate werden eh überbewertet.

Erfahrung Bewertung Kritik Brauerei Gasthof Kraus Hirschaid Sauerbraten Foodblog Sternestulle
Sauerbraten mit ohne Blaukraut

Currywurst mit Pommes in der Fränkischen Schweiz????? Und das, wenn man aus dem Pott kommt????? Einen Versuch ist es wert, wenn man offen ist für andere Geschmäcker. Die Wurst ähnelt einer Brühwurst, ist aber gut gebraten und bekommt eine feine – vielleicht etwas süßliche – Soße.

Erfahrung Bewertung Kritik Brauerei Gasthof Kraus Hirschaid Currywurst Foodblog Sternestulle
Currywurst geht immer

Dazu Pommes, Pommes eben. Ein leckeres Essen, auch wenn ich bei ein paar Tagen Urlaub immer in der typisch fränkischen Küche bleiben würde.

Fazit: Die Brauerei Kraus serviert leckeres Bier (für mich geschmacklich eins der besten in der Fränkischen Schweiz) und gutbürgerliche fränkische Küche. Jederzeit wieder!

Brauerei-Gasthof Kraus
Luitpoldstr. 11
96114 Hirschaid

www.brauerei-kraus.de

Schrauder Keller Pettstadt

Wenn es im Fränkischen was reichlich gibt dann sind das Biergärten. Und vor allem Bierkeller! Bierkeller, eigentlich ein unterirdischer Raum, in dem die kleinen Brauereien ihre Fässer gekühlt haben. Heute verbindet man damit – meist im Wald gelegene – einfache Biergärten mit Speis, Trank und vor allem viel Gemütlichkeit.

Der Schrauder Keller ist genau so etwas. Getränkeausschank (ja, es gibt nicht nur Bier ;-)) direkt aus der großen Kellertür. Dazu eine große Auswahl diverser Brotzeiten. Meine Frage nach der Kellerplatte wurde mit einem fränkisch-fröhlichen „Ist halt alles drauf außer Käse“ beantwortet.

Erfahrung Bewertung Kritik Kellerbrett Schrauder Keller Pettstadt Foodblog Sternestulle
Halb/Halb für Zwei

Meine Idee, dann ein eben eine Kellerplatte und eine Käseplatte zu nehmen wurde mit einem „besser Ihr nehmt erstmal halb/halb“ kommentiert. Was soll ich sagen: der Chef hatte recht. Die bunte Auswahl an Pressack, Göttinger, Leberwurst, Dosenwurst, Spundekäs und Gerupftem war zum Mittag mehr als ausreichend.

Die Wurst deftig, kräftig, wahrscheinlich vom Metzger nebenan. Gerupfter (also Obatzter) und Spundekäs (also angemachter Frischkäse) waren hausgemacht und frisch. Mehr kann man von einer Brotzeit wirklich nicht verlangen. Schon garnicht für 7,50 Euro … Fränkische Preise eben 😉

Fazit: Der Schrauder Keller ist urgemütlich und bietet neben Buttenheimer Löwenbräu typische fränkische Brotzeiten. Einen Stopp in jedem Fall wert.

Schrauder Keller
96175 Pettstadt

www.bierstrasse-franken.de

Ihr seht, Urlaub in Deutschland bietet auch so einige kulinarische Highlights. Es muss nicht immer Stern sein, Stulle im Fränkischen reicht auch, um glücklich zu sein!

Und wenn es doch mit Stern in Franken sein soll, dann empfehle ich Euch Alexander Herrmanns Gourmetwelten in Wirsberg.
Alexander Herrmanns Posthotel und Oma Herta
Meine Heimat Menü by Tobias Bätz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close Me
Looking for Something?
Search:
Post Categories: