0   16
0   10
1   19
1   22
6   26
1   16

Ein Stern, der keinen Namen trägt

Ich habe schon in Restaurants gespeist, deren Auszeichnung mit diversen Michelin-Sternen sich mir nicht erschloss. Über diese werdet Ihr in diesem Blog aber nichts lesen. Umso lieber schreibe ich über das Menü im Restaurant Hannappel in Essen.

Das Hannappel nennt keinen Stern sein eigen. Was verwunderlich ist. Es muss sich um eine bewusste Entscheidung des Küchenchefs handeln, das Essen gäbe es sicher her.

Heutzutage schließen Köche wie Johann Lafer – seit 35 Jahren mit einem Stern ausgezeichnet- ihre Restaurants, um sich den Zwängen der Spitzenküche zu entziehen. Da muss die Frage erlaubt sein: ist exzellente Küche nur dann wirklich gut, wenn der Michelin-Stern an der Tür hängt?

Macht der Stern den Unterschied?

Aber kommen wir zum Wesentlichen: 5-Gänge-Menü mit Weinreise im Restaurant Hannappel. Der freundliche, umsichtige, aber nie aufdringliche Service serviert uns zunächst Tomatenbutter, Kräutercreme und sehr leckeres frisches Brot. Dazu in kleinen Häppchen Steckrüben-Flan und Falafel. Macht sich gut auf dem festlich gedeckten Tisch und noch besser am Gaumen.

Brot Butter Falafel Erfahrung Menü Restaurant Hannappel Essen Foodblog Sternestulle
So kann es losgehen

Die Küche grüßt uns mit Tunfisch auf Erbsenmus mit gepopptem Wildreis. Dazu Tupfen von Reis- und Aprikosencreme. Ein ausgesprochen freundlicher Gruß!

Gruß der Küche Tunfisch Thunfisch Erfahrung Menü Restaurant Hannappel Essen Foodblog Sternestulle
Gruß der Küche

Das Menü startet mit „Ora King Lachs, Rettich, Kräuter, Buttermilch“. Der Lachs von bester Qualität leicht abgeflämmt, die Kräuter als Sud. Perfekt ergänzt durch ein wunderbares Buttermilch-Panna-Cotta.

Vorspeise Ora King Lachs Erfahrung Menü Restaurant Hannappel Essen Foodblog Sternestulle
Lachs und Buttermilch

Es folgt Island-Kabeljau mit Grünkohl (gekocht und frittiert), Gelber Bete und Orange. Auch hier wieder ein perfektes Spiel der Aromen, die man klassisch in dieser Kombination vielleicht nicht erwartet hätte.

Kabeljau Wirsing Bete Erfahrung Menü Restaurant Hannappel Essen Foodblog Sternestulle
Kabeljau und Wirsing

„Ravioli vom Tiroler Bergkäse mit Wintertrüffel und Entenfett“ Was zunächst unspektakulär klingt, entpuppt sich als Highlight des Menüs. Darüber herrscht Einigkeit am Tisch. Die Ravioli: hauchdünner, zarter Teig und ausgewogene Füllung – das geht selbst in Italien nicht besser!

Die Ravioli – Die Sensation!

Die eigentliche Überraschung ist aber das Entenfett, das sich in zwei Konsistenzen präsentiert: als knusprige Minichips von der Haut und als umschmeichelnder Sugo. Dazu der Wintertrüffel – eine Geschmacksexplosion, die man so schnell nicht vergisst!

Ravioli Trüffel Entenfett Erfahrung Menü Restaurant Hannappel Essen Foodblog Sternestulle
Sensationelle Ravioli

Da hat es der Hauptgang schwer. Aber das Filet vom US Beef gibt mit Roscoff-Zwiebel, Senf und Kartoffel alles 🙂 Das Filet – natürlich – perfekt rosa gebraten, Kartoffeln als Kuchen und Esspapier, dazu die milde Zwiebel. Lecker! Punkt!

Hauptgang US Beef Filet Kartoffel Erfahrung Menü Restaurant Hannappel Essen Foodblog Sternestulle
US Beef

Ach ja, ich vergaß das Sorbet. Bloody Mary mal anders: Wodka-Tomaten-Sorbet mit Sellerie und Speck. Meine Gedächtnislücke erklärt sich durch meine Aversion gegen Tomatensaft. Daher war das Sorbet so garnicht mein Geschmack. Der Rest des Tisches war begeistert, daher gibt es auch nur ein Restefoto.

Bloody Mary Sorbet Erfahrung Menü Restaurant Hannappel Essen Foodblog Sternestulle
Reste des Sorbets

Zum Dessert serviert das Hannappel „Schichtnougat mit Tamarillo und Hibiskus“. Das nicht zu süße Finale stellt sich als zweierlei Mousse heraus. Tamarillo als Eis und Ragout, Hibiskus als Macaron. Da freut sich der Süßmagen.

Dessert Nougat Hibiskus Tamarillo Erfahrung Menü Restaurant Hannappel Essen Foodblog Sternestulle
Süßes Finale
Pralinen Macarons Erfahrung Menü Restaurant Hannappel Essen Foodblog Sternestulle
Kleinigkeiten zum Espresso

Zum Espresso etwas Konfekt und Schoko-Macarons und wir treten satt und sehr glücklich die Heimreise an. Mit der S-Bahn, weil nämlich die Weinbegleitung auch sehr zu empfehlen ist. Das Hannappel steht ab sofort auf meiner persönlichen Restaurantliste – gerne wieder!

Restaurant Hannappel
Dahlhauser Str. 173
45279 Essen

http://www.restaurant-hannappel.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close Me
Looking for Something?
Search:
Post Categories: