Durchgekaut: Einmal fränkisch, bitte!

Kaum eine Kategorie meiner Sternstulle habe ich so vermisst wie „Durchgekaut“. Vereint diese doch meine zwei liebsten Hobbys: Gutes Essen und Reisen. Deshalb freue ich mich, Euch endlich wieder mitzunehmen auf der Suche nach kulinarischen Perlen. Durchgekaut: Einmal fränkisch, bitte!

Der Franke und die Fränkin an sich distanziert sich gerne davon, ein/e Bayer*in zu sein. So ähnlich wie mit Südtirol und Italien. Und auch die Küche Frankens unterscheidet sich an der ein und anderen Stelle von typisch bayrischer Kost. Gemein haben aber beide, dass es deftig, zünftig und vor allem lecker ist.

Mein Tipp: Urlaub in Franken!

Kleiner Tipp von mir: in wohl keiner Region Deutschlands kann man so günstig Essen und Trinken wie im Fränkischen. Da ist man manchmal schon fast peinlich berührt bei der Rechnung. Zwei Hauptgericht, dazu Getränke und meist sogar noch ein Kaffee schlagen i.d.R. mit nicht mehr als 25-30,- Euro zu Buche.

Gasthof Zum Hirschen Dettelbach

Auf einer Radtour entlang des Mains hat es uns ins schöne Dettelbach verschlagen. Eigentlich wollten wir im Gasthof zum Hirschen nur auf ein Kaltgetränk bleiben. Dann gefiel es uns aber so gut, dass wir noch auf ein kleines Mittagessen dort verweilten.

Erfahrung Bewertung Kritik Gasthof zum Hirschen Dettelbach Foodblog Sternestulle
Ganz traditionell – Zum Hirschen

Der Hirsch in Dettelbach ist schon von außen als traditionelles fränkisches Wirtshaus erkennbar. Wir hatten das Glück einen der schönen Plätze im Außenbereich zu ergattern. Und wir haben unsere Entscheidung für das Mittagessen nicht bereut.

Sagte ich schon, dass meine bessere Hälfte ein wahrer Suppenkaspar ist? 😉 Also wählte er natürlich vorweg die Leberknödelsuppe mit Schwimmerle – eine Art Mini-Windbeutel. Die Suppe war kräftig und erkennbar hausgemacht. Ehrliche fränkische Küche!

Erfahrung Bewertung Kritik Gasthof Zum Hirschen Dettelbach am Main Sauerbraten Suppe Salat Foodblog Sternestulle
Mittag im Hirschen

Im Fränkischen kann man grundsätzlich alle teilbaren Gerichte auch als halbe Portion bestellen. Finde ich gerade für die Mittagspause super! Mit einer Scheibe Braten und einem Kloß lässt sich nämlich der Nachmittag auch noch ohne Suppenkoma erleben. Wir entschieden uns beide für den Sauerbraten. Ich natürlich mit Beilagensalat, der gewohnt bayrisch lecker daher kam. Der schmackhafte Rotkohl zum zweiten Sauerbraten hat es leider nicht auf das Foto geschafft.

FAZIT: Der Gasthof Zum Hirschen bietet gute fränkische Küche. Perfekt für einen kurzen – oder auch längeren 😉 – Stopp in Dettelbach am Main.

Gasthof Zum Hirschen
Eichgasse 2
97337 Dettelbach

Waldschänke Zum Brückkanal Schwarzach

Ohne die Empfehlung einer lieben Kollegin wäre ich wohl nie auf die Waldschänke Brückkanal aufmerksam geworden. Inzwischen gehört sie zu einem unserer festen Ziele, wenn wir rund um Nürnberg/Feucht unterwegs sind. Die Waldschänke liegt etwas versteckt am Ende einer schmalen Zufahrtsstraße am Ludwig-Main-Donau-Kanal. Mein Tipp: wenn Ihr Euer Navi nutzt, dann „Am Brückkanal 3, Schwarzach“ eingeben.

In der Walschänke gibt es kalte und warme fränkische Spezialitäten. Aber auch an Vegetarier wird gedacht, was im Fränkischen nicht selbstverständlich ist. Nicht selten findet man da nämlich in der Rubrik „Vegetarische Gerichte“ diversen Fisch oder auch mal einen Salat mit Hähnchenbrust.

Erfahrung Bewertung Kritik Waldschänke Brückkanal Schwarzach Bratwurstsülze Fleischküchla Kartoffelsalat Foodblog Sternestulle
Fränkisch zu Mittag

Ich entschied mich für die Bratwurstsülze. Eigentlich in erster Linie, weil ich mir darunter nichts vorstellen konnte. Also eine Bratwurstsülze ist ein Sülze mit Bratwurst. Nicht irgendwie klein geschnitten oder so. Man lege zwei fränkische Bratwürste mit Zwiebeln, Gürkchen und Ei in eine Pommesschale, übergieße alles mit Aspik und fertig! Und lecker!

Gegenüber gab es Fleischküchla (also Frikadellen) mit Kartoffelsalat. Die Küchla waren saftig, fluffig und gut gewürzt. Perfekt dazu der hausgemachte Kartoffelsalat. Eine gelungene fränkische Mittagspause.

FAZIT: Ein Stopp in Waldschänke Brückkanal lohnt sich, wenn Ihr mal in der Nähe seid. Und wenn es nur auf ein kühles Radler, Kellerbier oder Spezi ist.

Waldschänke Brückkanal
Am Brückkanal 3
90537 Feucht

www.brueckkanal.com

Gasthaus Sponsel Kirchehrenbach

Der Gasthof Sponsel in Kirchehrenbach, auch bekannt unter dem Beinamen „Zum Schwarzen Adler“, ist eins der ältesten Wirtshäuser in der Fränkischen Schweiz. Aktuell unter der Leitung der jüngsten Generation wurde viel investiert in den Ausbau der Marke als Brennerei-Hotel. Im Gasthaus Sponsel werden nämlich auch sehr leckere fränkische Obstbrände hergestellt. Da wir mittags da waren, haben wir uns dazu entschieden, diese für zuhause mitzunehmen 🙂

Bei den Speisen versucht man sich im Schwarzen Adler ebenfalls etwas abzuheben von der klassischen Küche der Gegend. Meiner Meinung nach ist dieses Konzept noch ausbaufähig, zumal sich das Gasthaus Sponsel auch preislich nach oben abhebt.

Erfahrung Bewertung Kritik Gasthaus Sponsel Kirchehrenbach Kalbsragout Semmelkloß Pfifferlinge Salat Foodblog Sternestulle
Tradition? Moderne?

Die Pfifferlinge à la Creme waren frisch und lecker, den Semmelkloß dazu fand ich zu weich. Ob ein Spritzer weißer Balsamico aus einem traditionellen Gericht etwas Besonderes macht, überlasse ich mal Euch. Das Kalbsragout war fein. Dazu gab es Spätzle und ein gutes Sößchen. Der Beilagensalat war zum Glück traditionell bayrisch gut!

FAZIT: Das Gasthaus Sponsel ist einen Stopp wert. Allerdings muss der Spagat von Tradition und Moderne noch perfektioniert werden. Falls er überhaupt nötig ist.

Brennerei-Gasthaus Sponsel
Hauptstrasse 45
91356 Kirchehrenbach

www.gasthaus-sponsel.de

Landgasthof Schuh Möhrendorf

Mal wieder mit dem Rad unterwegs – diesmal entlang des Main-Donau-Kanals – stießen wir auf den Landgasthof Schuh in Möhrendorf-Kleinseebach. Ein durch und durch fränkischer Gasthof mit nettem Biergarten und eigner Metzgerei. Deshalb mussten die hauseigenen fränkischen Bratwürste natürlich auf den Tisch.

Kräftig angebraten und noch kräftiger gewürzt war die Wurst saftig und so richtig lecker! Dazu Sauerkraut und eine Scheibe Bauernbrot -mehr braucht man nicht! Außer vielleicht eine heißgeräucherte Forelle. Die ist nämlich Spezialität des Hauses und das merkt man.

Erfahrung Bewertung Kritik Landgasthof Schuh Möhrendorf Bratwurst Sauerkraut Forelle Foodblog Sternestulle
Fleisch und Fisch

Supersaftig und feinwürzig das Fischlein – es muss eben auch in Franken nicht immer Fleisch sein. Auf dem Fähnchen im Fisch stand übrigens der Preis, die Forellen werden je 100 Gramm berechnet. Meine Portion für 8,50 Euro inkl. Kartoffel- oder Beilagensalat war mal wieder typisch Franken(günstig).

FAZIT: Wenn Ihr mal am Main-Donau-Kanal radelt, dann kehrt unbedingt im Landgasthof Schuh ein. Und probiert die Forelle!

Landgasthof Schuh
Dorfstraße 6
91096 Möhrendorf-Kleinseebach

www.landgasthof-schuh.de

Zu Guter Letzt: Gasthof Schüpferling Schlaifhausen

Jetzt ein paar herzliche Worte zum Gasthof Schüpferling in Schlaifhausen. Der ist nämlich der Grund, warum es uns seit Jahren immer wieder in die Gegend zieht. Dort zu sein ist ein wenig wie zuhause ankommen. Daher habe ich auch vergessen, das wunderbare Schnitzel zu fotografieren. Bitte entschuldige, liebe Erika!

Auf das Foto geschafft hat es aber der Sauerbraten, den ich immer esse, wenn ich bei den Schüpferlings zu Gast sein darf. Manchmal esse ich ihn sogar zweimal, oder dreimal. Zart, sauer und mit den für meinen Geschmack besten Klößen weit und breit! Und perfekt dazu reichlich Soße zum Tunken.

Erfahrung Bewertung Kritik Gasthof Schüpferling Schlaifhausen Sauerbraten Kloß Foodblog Sternestulle
Einmal Sauerbraten bitte!

Im Gasthof Schüpferling werden mittags unzählige fränkische Spezialitäten serviert: Schäuferle, Braten, Ente… Abends stehen Brotzeiten, Schnitzelgerichte im Vordergrund. Und natürlich Sauerbraten 🙂 Wenn Ihr übrigens mal vorhabt, Euch Sonntag mittags in Schlaifhausen zu stärken, dann unbedingt ein paar Tage vorher servieren. Sonst seid Ihr chancenlos.

FAZIT: Der Gasthof Schüpferling liegt am Fuße der 513 m hohen Walberla. Nach dem Auf- und Abstieg lohnt sich die Einkehr unbedingt. Fühlt Euch mit mir zuhause!

Gasthof Schüpferling
Schlaifhausen 30
91369 Wiesenthau 

www.gasthof-schueperling.de

Noch mehr Lust auf fränkische Küche?
Zum Stern Sulzfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close Me
Looking for Something?
Search:
Post Categories: