Spargel satt aus Hackbarth´s Restaurant

Ich liebe Tapas. Und ich liebe Spargel. Daher kam mir die Spargel-Tapas-Box von Hackbarth´s Restaurant in Oberhausen mehr als gelegen! Vier Gänge mit jeweils drei kleinen Spargel-Tapas und ein spargelfreies Dessert waren in der Box und kamen für 78,- Euro (für 2 Personen) in meine Stullenstube. Und da mal wieder (Dis)Tanz in den Mai war, gönnten wir uns das Getränkepaket (Sekt, Weiß- und Rotwein) für 34,- Euro gleich dazu.

Jeder Gang war für zwei Personen in einer Dose verpackt, was den Verpackungsmüll in erträglichen Grenzen hielt. Ich habe es dann jeweils hübsch auf einem Teller angerichtet, so macht Essen doch mehr Spaß. Los ging es mit Duroc-Backschinken mit Spargel-Panna Cotta, Thunfisch Teriyaki auf rohem Spargel und Millefeuille von der Perlhuhnbrust mit gegrilltem Spargel und Tomaten-Confit.

Erfahrung Bewertung Kritik Spargel Tapas Hackbarth´s Oberhausen Foodblog Sternestulle
Im Uhrzeigersinn: Panna Cotta, Thunfisch, Perlhuhn… und Spargel 😉

Die Panna Cotta schmeckt intensiv nach Spargel und war wunderbar leicht und cremig. Dazu Schinkenstreifen und etwas Kräuterremoulade – das perfekte Spargelröllchen und so garnicht 70er-Jahre ;-). Spargel kommt ja in der Asiaküche eher selten vor. Roh mariniert, mit zartem Thunfisch und Teriyaki-Soße stand ihm der Asiastyle aber sehr gut. Auch das Millefeuille war sehr lecker, wenn auch das Confit aus getrockneten Tomaten den Spargel etwas untergehen ließ.

Erfahrung Bewertung Kritik Spargel Tapas Hackbarth´s Oberhausen Foodblog Sternestulle
Finde des Fehler

Im zweiten Gang warteten sautierter Spargel auf Sizilianischer Caponata, Dorade auf sardischem Spargelsalat und Scampi-Nugget mit Spargel, Sprossen und Kokos-Soja auf uns. Nach dem Anrichten war ich etwas verwirrt. Irgendwie war da was falsch. Beim genaueren Hinsehen fiel auf, dass die Küche des Hackbarth´s Restaurant beim Anrichten falsch sortiert hatte. Scampi, Dorade und Spargel waren gegen den Uhrzeigersinn um eine Beilage verrutscht 😉

Also schnell umsortiert und schon passte es wieder!

Der Scampi-Nugget war saftig und sogar noch knusprig und ergänzte sich perfekt mit Spargel und Sprossen im Kokosdressing. Die Dorade war eher neutral und der sardische Salat bestand aus Spargel, Nudeln und Sprossen. Letztere haben sich mir darin nicht erschlossen. Wäre mir auch neu, dass Sprossen in Sardinien oft auf den Tisch kommen. Aber vielleicht sind sie ja beim Anrichten auch einfach nur reingerutscht.

Erfahrung Bewertung Kritik Spargel Tapas Hackbarth´s Oberhausen Foodblog Sternestulle
So ist es richtig!

Der Knaller auf dem Teller war aber der Spargel mit Caponata. Säuerlich pikant war das sizilianische Gemüse eine wunderbare Ergänzung zum knackigem Spargel, der ja immer eine leichte Süße mitbringt, wenn er kalt serviert wird.

Spargelsalat / Spargel-Kartoffel-Muffin / Petit Four

Auch der dritte Gang kam kalt auf den Teller. Der rheinische Spargelsalat bestand neben Spargel aus fein gehacktem Landei sowie kleinen Würfelchen von Frühlingsgemüse. Dazu ein Dressing mit Senf und orangenen Früchten (wir waren uns nicht sicher, ob es Aprikose war) und ein paar Schwarzbrotbrösel. Sehr lecker!

Erfahrung Bewertung Kritik Spargel Tapas Hackbarth´s Oberhausen Foodblog Sternestulle
3. Gang

Der Muffin war mehr kompakter Stampf als fluffiger Muffin, aber in Kombination mit dem salzigen Räucherlachs-Tatar und frischem Schnittlauch-Schmand erneut eine gelungene Sache. Das Petit Four von Hummerkrabben und Roter Bete thronte auf leicht süß mariniertem Spargel (auch hier hatten sich wieder Sprossen verirrt). Ich weiß nicht, ob das Hackbarth´s Restaurant es so gedacht hatte, aber ich assoziierte damit: geile Fischfrikadelle!

4. Gang = warm

Der vierte Gang musste vor dem Genießen kurz in den Backofen. Und dann natürlich auf den Teller 😉 Das schwarze „Ayam Cemani“ Huhn war gerollt und gefüllt. Die indonesische Hühnerrasse hat durch eine genetische Mutation tatsächlich schwarzes Fleisch. Noch nie gesehen oder gegessen und irgendwie auch ein wenig spooky. War leider auch eher ein optisches als ein geschmackliches Highlight aus der Küche des Hackbarth´s.

Erfahrung Bewertung Kritik Spargel Tapas Hackbarth´s Oberhausen Foodblog Sternestulle
warmer „Hauptgang“

Das Rinderhacksteak (eigentlich sagt man im Ruhrgebiet ja Frikadelle ;-)) war saftig und gut gewürzt. Dazu sehr kreativ und lecker: ein Spargel-French-Toast. Sensationell war die Trüffelkartoffel „Surprise“. Dabei hatte ich mir gerade davon am wenigsten versprochen. Das kleine Kartöffelchen war ausgehöhlt und wieder mit dezent getrüffeltem Kartoffelpüree gefüllt.

Aber nicht nur das! Beim Anschneiden entpuppte sich die Überraschung als ein Kern aus flüssigem Eigelb. Dieses wunderbare Soulfood hätte den Spargel à la Creme als Begleiter garnicht nötig gehabt!

Erfahrung Bewertung Kritik Spargel Tapas Dessert Hackbarth´s Oberhausen Foodblog Sternestulle
Dessert

In der Tapas Box gab es natürlich auch ein Dessert. Zum Glück ohne Spargel und dafür saisonal mit Waldmeister und Erdbeeren. Ich habe natürlich auch beim Dessert versucht, es hübsch auf einen Teller zu bringen. War ein Misserfolg auf ganzer Linie, wie man unten im Bild deutlich sieht! Das Waldmeister-Gelee mit einer Mousse aus weißer Schokolade mit Erdbeeren blieb daher bei der zweiten Portion besser im gelieferten Schälchen.

Dessert mit Frühlingsgefühl

Sehr frisch, nicht zu süß und mit ganz viel Frühlingsgefühl war das Ganze ein perfekter Abschluss und passte so gerade eben noch in unsere Bäuche. Sekt und Wein aus dem Getränkepaket waren übrigens die optimale Ergänzung zu den Spargel-Tapas. Eine tolle Box aus Hackbarth´s Restaurant!

Hackbarth´s Restaurant
Im Lipperfeld 44
46047 Oberhausen

www.hackbarths.de

Lust auf noch mehr Spargel?
Hühnerfrikassee mit frischem Spargel
Fregolasotto mit Spargel

Noch mehr Lust auf kreative Boxen?
Unortho(d)box aus Katjushas Foodwerk
Happy Börsday Box der Cateringmanufaktur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close Me
Looking for Something?
Search:
Post Categories: