Haus König Ludwig? HKL? Geht immer!

Ihr kennt das: keine Lust zu kochen, keine Lust auf Experimente und trotzdem Hunger. Dann braucht man ein Restaurant um die Ecke, bei dem man weiß, was man auf die Teller kriegt. Dazu noch familiäre Atmosphäre, das ist für uns das Haus König Ludwig. Geht immer!

Nachdem Familie Seko jahrelang erfolgreich ein Steakhaus in Nähe der Recklinghäuser Innenstadt betrieben hat, übernahmen sie 1991 das Haus König Ludwig – von den Stammgästen liebevoll nur HKL genannt.

Familiär im HKL

Auf der Speisekarte stehen typisch Balkangerichte ebenso wie herzhafte Pfännchen oder Schnitzelgerichte. Und natürlich verleugnen Muniba und Alija Seko ihre Steakherkunft nicht. Daher ist auch eine reichhaltige Auswahl edler Fleischstücke im Angebot.

Wie gesagt, ins HKL gehen wir immer, wenn uns der Sinn nach unkomplizierter Fleischküche steht. Natürlich wird im HKL auch veggie gekocht, aber zugegebenermaßen haben Vegetarier*innen nur eine begrenzte Auswahl.

Veggie ist eher schwierig

Für alle Fleischliebhaber*innen: Ich freue mich, Euch einen Überblick über unsere liebsten Speisen im HKL präsentieren zu dürfen 😉

Balkan-Klassiker „wie früher“

Bei zehn Besuchen im Haus König Ludwig wähle ich gefühlte neun Mal die Rasnici. Kräftig gebratenes und dennoch zartes Schweinefleisch am Spieß. Ich wage zu behaupten, dass Rasnici (oder auch die griechische Variante Souvlaki) kaum irgendwo besser zubereitet werden.

Erfahrung Bewertung Kritik Haus König Ludwig HKL Recklinghausen Rasnici mit Pommes und Reis Foodblog Sternestulle
Rasnici – mein Favorit

Saftig, gut gewürztes Fleisch und dazu Djuvec Reis und Pommes. Sowas gibt es auch gerne mal in schlechten Imbiss-Buden. Im Haus König Ludig sind die Pommes legendär. Knusprig, kaum fettig und reichlich 😉 Und der Djuvec Reis ist absolut authentisch: kräftig gewürzter (und passend leicht matschiger) Reis, grob geschnittene Paprika und Zwiebel – so muss es sein!

Erfahrung Bewertung Kritik Haus König Ludwig HKL Recklinghausen Lustiger Bosniak Foodblog Sternestulle
Lustig ist der Bosniak

Einen anderen Balkan-Klassiker finde ich häufig gegenüber am Tisch wieder: Lustiger Bosniak. Quasi Cordon Bleu auf Bosnisch. Mit Schinken und Käse gefülltes Rumpsteak, wobei letzteres natürlich noch zartrosa auf den Teller kommt. Beilagen gibt es im HKL nach Wunsch und dazu natürlich auch einen Salat vom Buffet.

Der klassisch mit aufgespießter Peperoni servierte Bosniak ist butterzart und supersaftig. Und vor allem auch garniert mit der im Haus König Ludwig allgegenwärtigen geschnitzten Karotte und etwas krauser Petersilie 😉

Erfahrung Bewertung Kritik Haus König Ludwig HKL Recklinghausen Pleskavica Djuvec Reis Foodblog Sternestulle
Hack-Himmel

Und dann hätten wir noch Pleskavica. Mit Schafskäse gefüllter Mini-Hackbraten, auf den unsere Wahl auch gelegentlich fällt. Wie man sieht, landet im Djuvec-Reis auch gerne mal Aubergine. Wie das in Bosnien so ist, verwendet wird alles, was frisch da ist.

Das Hack ist deftiges Hack, der Schafskäse allerdings ist überraschend cremig-würzig. Auch dieses Balkan-Gericht überzeugt immer wieder. Wer auf Schafskäse steht, kann sich gern am Salatbuffet mit dem wunderbaren Käse reichlich bedienen.

Kalbsleber für Liebhaber

Ich gestehe: ich mag keine Innereien! Deshalb freut sich mein Angetrauter immer, wenn es die „auswärts“ gibt. Und wenn Muniba auf die Frage „Ist Kalbsleber da?“ mit einem „Ganz frisch“ antwortet, dann landet diese auch mit ziemlicher Sicherheit auf dem Teller 😉

Erfahrung Bewertung Kritik Haus König Ludwig HKL Recklinghausen Kalbsleber mit Zwiebeln und Reis Foodblog Sternestulle
Kalbsleber

Ich wäre eine semi-gute Foodbloggerin, wenn ich die Dinge nicht wenigstens probiere, über die ich schreibe. Die Kalbsleber im HKL ist immer perfekt gebraten. Dazu gibt es reichlich Zwiebeln und eine Beilage nach Wahl. Letzteres ist bei meiner reisliebenden besseren Hälfte … was wohl? …. Djuvec-Reis 😉

Kommen wir aber zum Steak. Steakhäuser gibt es wahrlich wie Sand am Meer. Leider nicht immer gut und gerne auch mal überteuert. Im Haus König Ludwig gibt es quasi ein Baukasten-System. Wähle Steak (Hüfte, Rumpsteak oder Filet) , wähle Gewicht, wähle Beilage. Darüber hinaus bietet Alija auch gerne amerikanisches Roastbeef oder Entrecote an.

Erfahrung Bewertung Kritik Haus König Ludwig HKL Recklinghausen Rumpsteak vom Grill Foodblog Sternestulle
Roastbeef

Hab ich beides schon probiert 😉 Und beides für SEHR GUT befunden! Und für 24,90 Euro ist es definitiv alles Andere als überteuert. Das gilt übrigens für alle Preise im HKL. Gute Qualität, die eher unterbezahlt ist!

Erfahrung Bewertung Kritik Haus König Ludwig HKL Recklinghausen Foodblog Sternestulle
Das Geheimnis der scharfen Soße?

Zum Essen: Fleisch super, perfekt gegart, gut gewürzt. Und wenn Euch mal etwas Pep fehlt, dann solltet Ihr unbedingt die „scharfe Soße“ probieren. Ich denke, die Basis ist Ajvar. Ich arbeite weiter hartnäckig daran, dass Muniba mir das Rezept verrät.

Erfahrung Bewertung Kritik Haus König Ludwig HKL Recklinghausen Entrecote Pommes Foodblog Sternestulle
Entrecote

Und auch ein eher anspruchsvolles Stück Fleisch wie ein Entrecote, kommt im Haus König Ludwig perfekt gebraten auf den Teller. Saftig, wunderbare Kruste und perfekt gewürzt. Wer Fleisch mag, wird im HKL definitiv glücklich.

Haus König Ludwig geht immer!

Haus König Ludwig
Alte Grenzstr.183
45663 Recklinghausen

www.hkl-re.de

In Recklinghausen kann man auch noch woanders gut speisen:
El Olivo
Vesttafel
17achtzig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close Me
Looking for Something?
Search:
Post Categories: