Happy Börsday Cateringmanufaktur

Geburtstage soll man feiern, wenn sie fallen. Auch in Corona-Zeiten! Da muss man eben kreativ werden. Wenn die Leute schon nicht zur Party kommen können, dann muss man die Party eben zu den Leuten bringen! Genau so haben es die Jungs von der Cateringmanufaktur gemacht. Ein Box voller Leckereien, Musik, Knabberkram und Party-Equipment ganz unter dem Motto: Happy Börsday Cateringmanufaktur!

Sch(m)atzkiste statt Catering

Die Cateringmanufaktur zeichnet sich seit 10 Jahren verantwortlich für das Catering in den Dortmunder Westfalenhallen. Mit ihrer Speisekammer betreiben sie zusätzlich eine stilvolle Hochzeitslocation. Messen, Konzerte, Hochzeiten – alles zur Zeit schwierig. Darum hat die Manufaktur zusätzlich ihre Sch(m)atzkiste ins Programm genommen, mit der sie 4-gängige Do-it-yourself-Menüs nach Hause bringen.

Erfahrung Bewertung Kritik Cateringmanufaktur Dortmund Börsday Box Foodblog Sternestulle
Happy Börsday Cateringmanufaktur

Zum 10. Geburtstag gab es mit der Börsday-Box eine Sonderedition der Sch(m)atzkiste. Innerhalb des Stadtgebiets Dortmund zum Liefern, für uns zum Abholen. Damit hatten wir den schwierigsten Teil der Party schon erledigt: Mit Schalke-Aufkleber auf dem Auto direkt am BVB-Stadion vorbei zu fahren 😉

Ab in die verbotene Stadt 😉

Zuhause angekommen ging es ans Unboxing. Und das machte diesmal so richtig viel Spaß. Nachdem wir uns durch Happy-Birthday-Girlanden, Hüte und Brillen, Servietten und Chips gebuddelt hatte, stießen wir auf reichlich Leckereien. Übrigens soweit möglich umweltfreundlich in Gläsern verpackt. In Punkto Verpackung lag die Box der Cateringmanufaktur definitiv weit vorne. Und auch geschmacklich konnten Gastro-Leiter Dominik Schön und sein Team punkten.

Erfahrung Bewertung Kritik Cateringmanufaktur Dortmund Börsday Box Foodblog Sternestulle
Prall gefüllte Box

Natürlich gab es Brot und Butter. Das Manufaktur-Brot vom Bäcker Schmidtmeier in Bochum kam mal gleich in stattlichen 750 Gramm in die Kiste. Zur Sicherheit – damit man nicht verhungert 😉 Auch wenn es dazu mit Curry-Holunder- und Café-de-Paris-Butter zweierlei leckeren Aufstrich gab, so konnten wir doch das Wochenendfrühstück noch damit erledigen.

Los geht die Party!

Wir entschieden uns dafür, mit den Party-Snacks zu starten. Vorab: die Hauptgerichte mussten wir mangels freier Magenkapazitäten auf den Folgetag verschieben. Der Salat von Urtomaten mit karamellisiertem Picandou war wunderbar tomatig. Und das ist beileibe zu dieser Jahreszeit nicht selbstverständlich. Zusammen mit Picandou ein fast schon klassischer Snack und ein wunderbarer Start in die Börsday-Party.

Erfahrung Bewertung Kritik Cateringmanufaktur Dortmund Börsday Box Kartoffelsalat Frikadelle Tomatensalat Picandou Foodblog Sternestulle
Snacks im Glas

Im zweiten Snack-Glas thronte eine fluffig-zarte Kalbsfrikadelle auf Omas Kartoffelsalat. Eins ist klar: so ein leckerer Kartoffelsalat gehört auf jede gute Party. Danke, Oma!

Das Tatar vom Arnsberger Weideochsen war ebenfalls klassisch in der Würze. Durch eine Nocke Trüffelschmand wurde das zarte Fleisch absolut tauglich für ein Jubiläum. Deshalb bekam es auch den passenden Rahmen. Ehre, wem Ehre gebührt 😉

Erfahrung Bewertung Kritik Cateringmanufaktur Dortmund Börsday Box Tatar Foodblog Sternestulle
Feierliches Tatar

Was wäre ein richtiger Geburtstag im Ruhrgebiet ohne ein anständige Currywurst? Nix! Deshalb hatte die Cateringmanufaktur natürlich eine eingepackt. Und nicht nur das: es gab eine Porzellan-Currywurst-Schale, Currypulver im Reagenzglas und sogar Spieße dazu. So hatten auch wir Schalker endlich mal wieder eine Schale 😉

Erfahrung Bewertung Kritik Cateringmanufaktur Dortmund Börsday Box Currywurst Foodblog Sternestulle
Dortmunder Currywurst

Nach Anleitung die Wurst kurz in den Backofen. Ich gebe zu, ich war skeptisch und dachte, die wird am Ende eher labberig sein. War sie aber nicht im Geringsten. Knuspriger Darm, würzige Wurst und eine perfekt gewürzte Soße kamen in die Schale. Eine wirklich tolle Currywurst, von der sich so mancher Imbiss eine Scheibe abschneiden kann. Und ganz Berlin sowieso!

Currywurst geht immer

Eigentlich waren wir an dieser Stelle ja schon satt. Aber der ultimative Geburtstags-Schoko-Kuchen musste doch noch sein. Im Weckglas kam dieser in den Ofen, verdoppelte sein Volumen und durfte mit flüssigem Kern genossen werden. Dazu etwas Salty-Caramel-Soße – seufz…..

Erfahrung Bewertung Kritik Cateringmanufaktur Dortmund Börsday Box Schokokuchen Foodblog Sternestulle
Geburtstagskuchen

Im übrigen passten Temperatur und Backdauer exakt wie in der Anleitung beschrieben. Das habe ich auch schon ganz anders erlebt. In der Hinsicht waren die Jungs und Mädels der Cateringmanufaktur wirklich sehr präzise. Außerdem lag der Kiste eine Liste mit Allergenen bei. Und ein Gedeck-Knigge. Und QR-Codes für Spotify-Playlists für die richtige Partystimmung. Durchdacht, witzig, überraschend und fast liebevoll.

Erfahrung Bewertung Kritik Cateringmanufaktur Dortmund Börsday Box Foodblog Sternestulle
perfekt und durchdacht

Wie gesagt, damit endete die kulinarische Seite unserer Party. Ganz Corona-konform zu zweit verbrachten wir den restlichen Abend mit Musik, Chips und Getränken – eine Flasche Sekt und ein paar Fläschchen Bier waren nämlich auch in der Box. Warum auch nicht? 😉

Nächster Tag: 3-Gang-Menü

Am nächsten Tag gab es dann aus der Kiste noch ein 3-Gang-Menü. Zum Start ein Süßkartoffelschaumsüppchen mit Black-Tiger-Prawn. Ihr kennt meine Einstellung zu Süßkartoffeln 🙁 Aber ich muss sagen, das Süppchen war durchaus lecker. Wahrscheinlich weil Kokosmilch, Kafir-Limette und Zitronengras ihm nicht nur eine feine asiatische Schärfe mitgaben, sondern weil der Süßkartoffel-Geschmack dadurch nicht so dominant war.

Erfahrung Bewertung Kritik Cateringmanufaktur Dortmund Börsday Box Süßkartoffelsuppe mit Garnele Foodblog Sternestulle
Süßkartoffelsüppchen mäßig fotografiert

Einzig das Fotografieren war – wie immer bei Suppe – eine einzige Katastrophe. Aber wichtig ist ja, dass es schmeckt und nicht wie es aussieht.

Zum zweiten Gang entschieden wir uns für das „Coq au Bier“ à la Cateringmanufaktur vom Ardeyer Freilandhähnchen. Dem Hähnchen vom Hof zur Nieden in Fröndenberg an der Ruhr merkte man in Zartheit und Geschmack die artgerechte Haltung an. Beim Coq au Bier schwimmt das Huhn begleitet von knackigem Wurzelgemüse und Kartoffeln in einer Bananenweizenbiersosse. Sicher ein bodenständiges, kreatives Gericht. Mich hat es nicht ganz abgeholt.

Erfahrung Bewertung Kritik Cateringmanufaktur Dortmund Börsday Box Coq au Bier Foodblog Sternestulle
Coq au Bier

Aber ich bin auch grundsätzlich keine Freundin heller Soßen. Also verbuche ich es mal unter Geschmackssache, zudem es das Einzige war, was mir aus der Börsday-Box nicht so richtig geschmeckt hat.

Endspurt, dritter Gang, Yieppie Yah Yeh Schweinebäckchen in Zuckerrüben-Jus mit Möhrendurcheinander. Die Bäckchen waren herrlich zart und die Soße war der Knaller. Intensiv, ausgewogen, zum Weglöffeln. Perfekt dazu das Möhrendurcheinander. Cremig, ganz dezent süßlich und der perfekte Soßenfänger.

Erfahrung Bewertung Kritik Cateringmanufaktur Dortmund Börsday Box Schweinebäckchen Möhrendurcheinander Foodblog Sternestulle
Yieppie Yah Yeh

Vielleicht zur Erklärung für alle unter Euch, die nicht aus dem Pott kommen. „Durcheinander“ ist Kartoffel mit Gemüse nach Wahl (Möhre, Wirsing, Rosenkohl…) grob gestampft. Ein Klassiker aus Ruhrpott-Omas Küche. Ich liebe es, wenn alte Klassiker ihren Weg zurück in die moderne Küche finden. Außerdem muss es ja definitiv nicht immer Selleriepüree sein 😉

Reichlich Spaß aus der Box

Die Börsday-Box der Cateringmanufaktur hat nicht nur geschmeckt, sondern auch reichlich Spaß gemacht. Eine wunderbare Abwechslung in diesen besonderen Zeiten. DANKE dafür!

Die Cateringmanufaktur
Strobelallee 45
44139 Dortmund

www.cateringmanufaktur.com

Noch mehr Lust auf eine spannende Box? Dann probiert unbedingt die Unortho(d)box aus Katjushas Foodwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close Me
Looking for Something?
Search:
Post Categories: