Grammons Weinbar: Ungezwungen und unglaublich lecker

Hochzeitstag im August an einem der wenigen sonnigen Tage im Sommer 2021. Wir suchten etwas mit leckerem Essen, ungezwungenem Ambiente und bestenfalls einer Terrasse mit Abendsonne. Wir wurden fündig in Dortmund Aplerbeck in Grammons Weinbar. Die Weinbar ist angegliedert an das jüngst mit einem Michelin-Stern dekorierte Restaurant. Und man merkt, dass Dirk Grammon auch hier keine Kompromisse bei der Qualität der Speisen zulässt.

Während des Lockdowns gab es eine wöchentlich wechselnde Box aus der Grammons-Küche. Ihr erinnert Euch: Ich habe mir mit der Trüffelhuhn-Box seinerzeit meinen Geburtstag besternt. Als die Gastro wieder öffnen durfte, ging die Grammons Weinbar direkt an den Start, um die Gäste zu verwöhnen und die Zeit bis zur Wiedereröffnung des Sterne-Restaurants adäquat zu überbrücken.

Erfahrung Bewertung Kritik Grammons Weinbar Dortmund Foodblog Sternestulle
Sonne und Wein mit Genuss

Das Konzept in Grammons Weinbar ist einfach: Leckereien im Tapas-Style, dazu einige Klassiker auf einer übersichtlichen Karte. Vor allem aber werden hervorragende Weine zu bezahlbaren Preisen serviert. Champagner-Liebhaber*innen können die edlen Tropfen sogar glasweise genießen. Besonders gut werden die Weine übrigens durch den Sommelier des Hauses, Peter Jakob, der eigentlich kein „richtiger“ Sommelier ist … aber das ist eine andere Geschichte, die ich Euch später erzähle 😉

Wunderbare Weine und ein „falscher“ Sommelier

Wir starteten mit einem kühlen Weißwein und dem dazu wunderbar passenden Weinbarteller „Gutshof Polting“. Drauf waren Schinken von Lamm und Reh, Wildschwein-Kaminwurzn, Salami von Hirsch und Lamm sowie gepickeltes Gemüse. Alle Tierchen waren sehr würzig und machten definitiv Durst auf mehr des feinen Tröpfchens. Der Knaller war das gepickelte Gemüse, dass mit seiner knackigen Säure dem Weinbarteller etwas Leichtigkeit verschaffte.

Erfahrung Bewertung Kritik Grammons Weinbar Dortmund gemischte Vorspeise Schinken Wurst Foodblog Sternestulle
Weinbarteller

Weiter ging es für mich mit feinen Bandnudeln mit Lammsalsiccia und Tomatensugo. Man kann in Grammons Weinbar bei einigen Gerichten zwischen kleiner und großer Portion wählen. Perfekt, wenn man sich durch die Karte probieren will! Also wurde es die kleine Portion Pasta, die absolut schmackhaft auf den Teller kam. Natürlich waren die frischen Nudeln hausgemacht und die Salsiccia – übrigens auch vom Gutshof Polting – war würzig fein.

Am Ende des Abends reihten sich die Bandnudeln aber am Ende unseres Speisenrankings ein. Was aber einzig daran lag, dass die anderen Leckereien einfach noch besser waren.

Erfahrung Bewertung Kritik Grammons Weinbar Dortmund Tagliatelle Salsiccia Foodblog Sternestulle
Feine Bandnudeln

Die Sache mit meiner besseren Hälfte und Suppe ist Euch ja nun hinlänglich bekannt 🙂 Ein Klassiker der Grammons Weinbar ist die Bouillabaisse mit Oktopus, dem Fang des Tages (diesmal Aal und Seeteufel) und den typischen Beilagen in Form von Knoblauchbrot und Sauce Rouille. Es sollte hier auch die kleine Portion werden … wenn ich aber noch mehr genascht hätte, dann hätte es auch die große Portion sein dürfen.

Die Bouillabaisse war unglaublich tiefwürzig, fast anstrengend intensiv. Sicher ist es auch der Sonne auf dem Foto geschuldet, aber die Suppe war unglaublich dunkel – man merkte, dass sie definitiv nicht in 15 Minuten gekocht worden war. Der Fisch war perfekt gegart und der Oktopus herrlich knusprig. Auch die Sauce Rouille war superlecker und in Kombination mit dem Knoblauchbrot ein Genuss.

Erfahrung Bewertung Kritik Grammons Weinbar Dortmund Boulliabaisse Foodblog Sternestulle
Herrliche Bouillabaisse

Also, ich habe bis dato keine bessere Bouillabaisse kosten dürfen. Dafür könnte auch ich glatt zum Suppenkaspar werden!

Das Konzept in Grammons Weinbar ist ungezwungen, daher kann man sich auch ganz unkonventionell durch die Karte kauen. Ich wählte als Hauptgang den Salat von bunten Tomaten mit Burrata von Büffel Bill und eingelegten Zwiebeln. Dazu musste unbedingt der optionale gegrillte Oktopus her. Was in einer Suppe schon so köstlich ist, kann doch zum Salat nur genial sein, oder?

Erfahrung Bewertung Kritik Grammons Weinbar Dortmund Tomatensalat Burrata gegrillter Oktopus Foodblog Sternestulle
Tomaten, Burrata, Salat

Und das war es auch! Natürlich waren die Tomaten geschmackvoll und lecker mariniert. Die Zwiebeln dazu wunderbar knackig und dezent scharf, der Burrata perfekt, eigentlich sollte mehr nicht gehen. Doch! Der Oktopus war – sorry – einfach nur geil! Butterzart, kräftig gewürzt (wie übrigens alles in Grammons Weinbar) und so unglaublich knusprig, dass ich keine Idee habe, wie man das so hinkriegt. Aber ich habe ja auch keinen Michelin-Stern 🙂

Das beste Wiener Schnitzel!

Auf der anderen Tischseite gab es ein Wiener Schnitzel mit Kartoffel-Gurken-Salat. Spätestens jetzt war klar, dass Dirk Grammon Weinbar und Sternelokal mit gleicher Liebe betreibt. So kann ein vermeintlich einfaches Gericht wie ein Schnitzel zu einem echten Highlight werden. Meine bessere Hälfte bezeichnete es als das beste Wiener Schnitzel, dass er je gegessen hat. Und er hat schon so einige verputzt.

Erfahrung Bewertung Kritik Grammons Weinbar Dortmund Wiener Schnitzel Kartoffelsalat Foodblog Sternestulle
Das perfekte Wiener

Das Kalbsschnitzel vom Schweinerücken war superdünn und trotzdem saftig, die Panierung perfekt souffliert und gut gewürzt. Dazu ein Kartoffelsalat mit Salzigkeit bis kurz vor die Grenze und Frische durch feine Gurkenstücke. Der besondere Clou: die obligatorische Zitrone war in ein kleines Säckchen gepackt. So bleiben die Finger sauber und die Zitronenkerne da wo sie sein sollen. Kleinigkeiten, die so wichtig sein können.

Natürlich musste jetzt auch noch das Dessert des Tages probiert werden. Crème Brulée mit Fruchtsorbet. Und natürlich war auch das wieder perfekt: cremig, nicht zu süß, knackige Zuckerkruste und dazu ein erfrischendes Sorbet mit grandioser Konsistenz und Haltbarkeit. Ein gelungener Abschluss eines tollen Menüs zum Hochzeitstag!

Erfahrung Bewertung Kritik Grammons Weinbar Dortmund Creme Brulée Himbeersorbet Foodblog Sternestulle
Dessert muss sein, oder?

Jetzt aber wie angekündigt die Geschichte zum „falschen“ Sommelier. Peter Jakob schaffte es, uns den ganzen Abend mit wunderbaren Weinen zu verwöhnen. Seine freundliche Art und der feine Witz machen die Grammons Weinbar zu einem noch besseren Ort!

Natürlich lasse ich mir die Chance auf einen Plausch und ein gemeinsames Foto nicht entgehen. So erfuhr ich, dass sich Peters „Jakob“ mit K schreibt und dass er kein klassisch gelernter Sommelier ist. Vielmehr ist er Master of Wein, hat also Wein studiert. Wenn ich nur früher gewusst hätte, dass sowas möglich ist … 😉

Erfahrung Bewertung Kritik Grammons Weinbar Dortmund Foodblog Sternestulle
Sternestulle und Sommelier 🙂

Wie es sich für eine Weinbar gehört ist die Auswahl an edlen Tropfen riesig. Aber schon die offen angebotenen Weine sind qualitativ hochwertig und bezahlbar. Wer sich was Besonderes gönnen will, der wird vom Sommelier mehr als gut beraten. Und wenn kein Terrassenwetter mehr ist, dann kann man natürlich auch in der Weinbar Platz nehmen.

Danke für den zauberhaften Abend!

Grammons Weinbar
Wieckesweg 29
44309 Dortmund

www.grammons-weinbar.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close Me
Looking for Something?
Search:
Post Categories: